1
Menu
3
4
5
6
7
8
9

 

   

Behandlungsmethoden

Lokale Hyperthermie mit Infrarot-A-strahlung
Als Hyperthermie bezeichnet man die künstliche Erhöhung der Körpertemperatur.   Dadurch aktiviert der Körper starke Selbstheilkräfte und beschleunigt so nachhaltig die Genesung. Hyperthermie gilt als eines der effektivsten Therapieverfahren der physikalischen Medizin. Sie basiert auf der Regulation des alles verbindenden Grundsystems (Matrix) bis tief in den Körperkern und die natürliche Modulation des Immunsystems. Hyperthermie initiiert einen fieberähnlichen Zustand und bewirkt auf diese Art eine intensive, anhaltende Erhöhung der Körperkerntemperatur auf bis zu 40° Hyperthermie aktiviert auf diese Art die natürlichen Eigenheilkräfte des Körpers.

In der Hyperthermie wird meist gut verträgliche Infrarotstrahlung mit hohem Infrarot-A Anteil verwendet. Diese ist dem natürlichen Sonnenlicht sehr ähnlich, aber frei von gefährlicher UV-Strahlung.

Anwendungen:
Bei Allergien und Erkrankungen der Haut:
Hyperthermie wird oft bei Allergie- und Hauterkrankungen eingesetzt. Vor allem bei Allergien aller Art, Asthma Bronchiale, Neurodermitis kommt es zu positiven Veränderungen. Das Grundsystem des Körpers wird durch Hyperthermie"weitgestellt", und es kommt zu einer intensiven Durchblutungssteigerung, Reinigung und Verbesserung der Sauerstoffversorgung des gesamten Organismus.

Bei chronisch entzündlichen Erkrankungen :
Vor allem bei Sinusitis und Rhinitis, Prostatitis und Harnwegsinfekten, Morbus Chron und Colitis ulcerosa kommt es zu bedeutenden Verbesserungen. Auch chronische Verlaufsformen können mit Hyperthermie durchbrochen werden.

Bei rheumatischen Erkrankungen :
Vorallem Fibromyalgie, Arthrosen, Arthritis (nach sorgfältiger Prüfung) können erfolgreich behandelt werden.

Spezialaufgaben:
Burnout-Syndrom, Chronische Müdigkeit, Depressive Verstimmungen sowie Stresszustände und Muskelverspannungen: Hyperthermie wirkt als natürliche Regulationstherapie auch bei bei überaktiven oder geschwächten Zuständen.

In der Krebstherapie :
Begleitend - also neben einer eventuellen Chemo- oder Strahlentherapie - ist die Wirkung der Hyperthermie vielfach erforscht. Tiefenhyperthermie kombiniert die klassischen Erkenntnisse der Hyperthermie mit neuesten Forschungen über die Effekte elektrischer Felder auf Tumorgewebe.

Zur Erhaltung von Leistungsfähigkeit und Gesundheit:
Hyperthermie dient auch zur Intensivregeneration von Körper und Geist. Anhaltende Tiefenwärme harmonisiert alle Körperprozesse, fördert die Stressresistenz und trainiert das Immunsystem wie kaum eine andere Anwendung. Bereits wenige Sitzungen in der Dauer von jeweils 2 Stunden machen auf natürliche Weise fit.